Sophos UTM Home – Software Appliance – x86

Zugegeben, ich bin ein Verfechter der komplett Virtualisierung. Meine hier beschriebene Virtual Appliance habe ich auch deswegen gewählt, musste jedoch erkennen das die geforderte Performance, gerade im Netzwerkbereich nach meinem Internetanbieter-Upgrade von 100MBit auf 200MBit Internet meine NUC-Systeme etwas ausbremst. Deswegen habe ich mich dazu entschlossen
die Appliance durch eine eigene Hardware abzulösen.

Da ich noch 2 Kingston KVR13S9S8/4 Arbeitsspeicher 4GB (DDR3 Non-ECC CL9 SODIMM 204-pin, 1.5V) und eine Intenso interne SSD-Festplatte 128GB rumliegen hatte, habe ich mir nur noch ein schickes Gehäuse und ein Mini ITX Mainboard mit 2 Gigabit-Anschlüssen dazu bestellt.

Sophos UTM Home – Software Appliance – x86 weiterlesen

Citrix XenServer based Home-Lab – Sophos UTM Home Edition

Zu meinem Home-Lab gehören neben den Themen Server und Storage natürlich auch Netzwerk. Wie erwähnt setze ich da auch einen kleinen Cisco SG 200-08. Dieser ist Smart Managed und bietet mir deswegen die Möglichkeiten von VLANs.

Update: Ich habe aufgrund von Port-Knappheit den Switch getauscht. Nun verwende ich einen Zyxel 24 Port Gigabit Switch “GS1900-24E”, welcher ebenfalls Smart Managed ist. Das Gerät verfügt zudem über keinen Lüfter.

In Kombination mit meinen beiden XenServern habe ich mich nach langem Hin und Her für den Einsatz von Sophos UTM als Home als Virtual Appliance entschieden. Ich hatte zuerst den Citrix Netscaler dafür vorgesehen, stieß jedoch im Bereich „WAN-Routing“ & klassischem Firewalling an meine Grenzen.

Also habe ich mich nach diversen Tests Citrix XenServer based Home-Lab – Sophos UTM Home Edition weiterlesen

Der Zuhause – Citrix “Mini” XenServer

Update: Hier geht´s zu meinem neuen LAB.

Als Technik-interessierter Mensch nutze ich die Möglichkeiten von moderner Technik wie Dokumentenmanagement und RemoteServices auch gerne für Daheim. Also musste ein kleines System her, welches einen aktuellen Hypervisors wie den kostenlosen XenServer von Citrix ausführen kann, da das die Integration verschiedener Betriebssysteme doch erheblich vereinfacht.

Das setzt jedoch gewisse Anforderungen an die Hardware, besonders an die CPU. Diese muss Intel-VT oder AMD-V implementiert haben, womit man die weit verbreiteten Mini-Systeme mit Intel-ATOM oder kleinen Celeron CPUs schonmal von der Liste streichen kann. Ein VT fähiger Intel-CPU wäre dann schon entweder ein ausgewachsener Destop CPU (viel Strom) oder die Intel ATOM Z-Serie mit VT (teuer).

Der Zuhause – Citrix “Mini” XenServer weiterlesen